Das Antiquariat Kurta sitzt heute in Berlin, ehemals in Erlangen.

1990: Ausrichtung der ersten gesamtdeutschen Antiquariatsmesse in Weimar.


Graffigny, F.: Lettres d’une Péruvienne

Graffigny, F.: Lettres d'une Péruvienne

[Graffigny, Francoise de:] Lettres d’une Péruvienne, augmentées et suivies de celles d’Aza [par J. Hugary de Lamarche-Courmont], tirées d’un manuscrit espagnol et traduites de l’anglais par P. Durand avec des belles gravures. [parallel:] Letters of a Peruvian Princess, Translated from the French, the Sequel Taken from a Spanish Manuscript. Embellished with superb engravings. Bd 1-2. Paris: Durand 1802. 8° (21x14,5cm). 347 Seiten, 5 Kupferstiche und 399 Seiten, 3 Kupferstiche. Broschur. Ein unaufgeschnittenes, ungebrauchtes Exemplar. Der Interimsumschlag lose und nur rudimentär erhalten, der Schnitt sowie die erste Seite angestaubt. Das Papier, insbesondere auch die drei Stiche des zweiten Bandes, stellenweise braunrandig. Insgesamt ein kräftiger Abdruck auf starkem Papier.

Einer der großen Briefromane des 18. Jahrhunderts, formal angelehnt an Montesquieus „Lettres persanes“. Einer französchen Seite steht jeweils eine Seite mit englischem Paralleltext gegenüber. Die insgesamt 8 Stiche von guter Qualität.

Preis: EUR 90,-- 

Titelblatt
Titelblatt

Antiquariat Kurta Katalog ZVAB Buchhandlung finden Sammler

Das Antiquariat Kurta sitzt heute in Berlin, ehemals in Erlangen.