1990: Ausrichtung der ersten gesamtdeutschen Antiquariatsmesse in Weimar.

Das Antiquariat Kurta sitzt heute in Berlin, ehemals in Erlangen.


Autographen

Die Liste enthält 3 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
  Arndt, Ernst Moritz: [Stählin, Wilhelm. – Autograph!] Meine Wanderungen und Wandlungen mit dem Reichsfreiherrn Heinrich Karl Friedrich von Stein. 3., unveränderter Abdruck. Berlin: Weidmann 1869. 8°. 288 Seiten. OLeinen. Ein sauberes Exemplar! Frakturschrift.

Auf dem Vorsatzblatt ein handschriftliches, dreistrophiges Gedicht geschrieben und signiert vom damals 18jährigen Wilhelm Stählin (geb. 1883, von 1945-52 Bischof der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg) im Jahr seines Studienbeginns in Erlangen, mit einem Widmungsvermerk für ‚s/l A.Rupflin zur frdl. Erng.‘, dat. 13.Juli 1901.

Schlagwörter: Autographen, Deutschland, Memoiren, Neuzeit

Details anzeigen…

65,--  Bestellen
Umschlag Fiske, John. – Reese, Gustav: Evolutionismus und Theismus bei John Fiske. Leipzig: Quelle & Meyer 1909. 8°. 56 Seiten. OBroschur. Der Umschlag mit Einrissen. (Abhandlungen zur Philosophie und ihrer Geschichte. 9)

(Ziegenfuß I, 347) Handschriftliche Verfasserwidmung an R. Falckenberg auf dem Vorsatz. Beiliegt: Ein doppelseitig beschriebenes Blatt des Verfassers an den Erlanger Philosophen R. Falckenberg in welchem u.a. bedauert wird, daß die „höchst ungeschickten und unverständlichen“ Abkürzungen nicht mehr durch die von Falckenberg vorgeschlagenen ersetzt werden konnten.

Schlagwörter: Autographen, Großbritannien

Details anzeigen…

12,--  Bestellen
Innenansicht Kühn, Walter: Ausweiskarte für den Preußischen Staatsrat. Von Kühn selbst hanschriftlich ausgefülltes Ausweisformular mit Passbild und eigenhändiger Unterschrift. Ausgestellt am 1. Oktober 1929. 1929. 12x8,5cm bzw. 12x17cm. 1 gefaltete Karte. Pappe etwas fingerfleckig, die Rückseite mit einigen stenographischen Notizen.

Kühn (*1902) wurde 1928 Archivar beim Preußischen Staatsrat. Von Juli 1958 bis November 1966 war er Präsident des Berliner Kammergerichts. Kühn hatte als Statsratsarchivar mit diesem Hausausweis auch als Nichtmitglied einen gleichberechtigten, uneingeschränkten Zugang. Von 1920-1933 war der Sitz des Preußischen Staatsrats im vormaligen Preußischen Herrenhaus, heute Sitz des Bundesrates in der Leipziger Straße (Mitte).

Schlagwörter: Autographen, Berlin, Dokument , Kammergericht , Preußen, Rechtsgeschichte, Weimarer Republik

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Einträge 1–3 von 3
Zurück · Vor
Seite: 1
:

alte Bücher Bücher Axel Kurta Buch Österreich Antiquariat Kurta

1990: Ausrichtung der ersten gesamtdeutschen Antiquariatsmesse in Weimar.